Solidarität mit Gerald!

Angestellter wehrt sich jahrelang gegen Mobbing und systematische Isolation am Arbeitsplatz

Der Kollege benötigt finanzielle Hilfe für Prozess- und Anwaltskosten!

Seit 2012 versucht die Firma Eltako GmbH im schwäbischen Fellbach den Elektronikentwickler Gerald D. loszuwerden. Zwei Kündigungsversuche konnte Gerald D. abwehren. Doch Eltako ließ nicht locker.

Seinen letzten Prozess vor dem LAG Stuttgart hat Gerald im Januar 2020 verloren. Die Aktion gegen Arbeitsunrecht hält das für ein krasses Fehlurteil.

Boreout-Syndrom

Eltako setzt ganz offensichtlich auf Psycho-Terror durch Isolation und gezielte Unterforderung nach japanischem und US-amerikanischem Vorbild.

Um ihn systematisch zu zermürben richtete die Geschäftsleitung ihm einen Arbeitsplatz in einer ehemaligen Produktionshalle ein: An einem Kantinentisch ohne vertragsgerechte Aufgaben und ohne Internetzugang. Zuletzt setzte die Geschäftsführung gezielt auf eine besonders schlechte Beleuchtung der Halle.

Arbeitsrechte als Menschenrechte verteidigen!

Die aktion ./. arbeitsunrecht e.V. unterstützt aktive Betriebsräte, Gewerkschafter*innen und Beschäftigte, die sich für eine Verbesserung der Verhältnisse einsetzen und auf ihre demokratischen Rechte pochen.

Hilf Gerald mit einer Spende!

Wir bitten um finanzielle Unterstützung, damit Gerald seine Anwalts- und Gerichtskosten bestreiten kann. Im Raum steht augenblicklich eine Summe von mindestens 5.000,- Euro.

Gesamtbetrag
 
jede
Die regelmäßige Zahlung wird künftig automatisch eingezogen. You will receive an email receipt for each recurring contribution.
Name und Anschrift
Die Angabe der Adresse ist freiwillig - aber für die Zusendung einer Spendenbescheinigung erforderlich:
Lastschrift
*
Rechnungsanschrift
*
*
*
*
*
*
*
Vereinbarung Ihre Kontodaten werden verwendet um den Betrag per Lastschrift von Ihrem Konto einzuziehen. Mit dem Absenden dieses Formulars willigen Sie ein, dass Ihr Konto mit dem angegebenen Betrag belastet wird.