Neuen Kommentar schreiben

Nachdem ich einen Bericht von STERN über den Fall Rossmann und deren Subunternehmer von 2016 gelesen habe, entschloss ich mich euch einen Erfahrungsbericht von meiner Frau zu senden.
Da meine Frau dringend eine Arbeit suchte, bewarb sie sich auf eine Anzeige in eBay bei einer gewissen Firma Tempus. Der Job wäre eine Teilzeitbeschäftigung auf 450€ Basis. Man müsste „nur“ Ware in Filialen der Fa. Rossmann einräumen. 2-3 mal á 4 Std für 8,50 € pro Std zuzüglich Urlaubsgeld. Meine Frau sagte zu und wurde zu einem Probearbeiten eingeladen. Jedoch nicht zu der Filiale für die sie sich bewarb, sondern für eine Filiale die 30 km entfernt liegt.
Am Tag der Probearbeit musste sie um 9:45 Uhr an der Filiale sein (Arbeitsbeginn 10:00 Uhr). Nach kurzer Einarbeitung (ca. 10 min) ging es auch gleich los. Man wird nicht nach Stunden bezahlt, sondern nach Stapelgitterboxen. Pro Gitterbox eine halbe Stunde. Das heißt pro Tag 8 Gitterboxen ( mit verschiedener Ware) und das in 4 Stunden. Jede Mitarbeiterin oder Kollegin hat bestätigt das dies garnicht machbar seie. Was nicht geschafft wird muss unentgeltlich am nächsten Tag eingeräumt werden. Es wird nicht die tatsächliche Zeit bezahlt, sondern nur nach geschaffter Gitterbox. Dazu kommt noch, wenn man eine Pause einlegt, z.B. für WC oder etwas zu trinken, wird diese Zeit in Abzug gebracht. Man muss die Abwesenheit bei einer Rossmann Mitarbeiterin angeben bzw. in einen Zettel eintragen.
Zur Arbeit „Regale einräumen“ gehören folgende Arbeiten: Gitterbox aus dem Lager holen, Wäre auspacken, bestehende Ware nach Haltbarkeitsdatum sortieren, Strichcode vergleichen, Ware einräumen, leere Gitterbox ins Lager schieben, Verpackungsmaterial sortieren und in Containern entsorgen. Pro Gitterbox sind ca. 30 Produktkartons enthalten. Das heißt pro Karton ist die Vorgabezeit ca. 1 Minute!!! Sollte einem ein Warenartikel zu Boden fallen, wird dieser vom Lohn abgezogen. Darauf achten die Original Angestellten Mitarbeiter der Fa. Rossmann akribisch. Die Mitarbeiter der Fa. Rossmann haben die Aufgabe, die Arbeiten der Fa. Tempus zu überwachen und zu bemängeln.
Des weiteren, lt. Mitarbeiterinnen, werden die Einsatzzeiten so geregelt , dass man nie auf 450€ im Monat kommt. Maximal kommt man auf 280-350€. Somit spart sich die Fa. Tempus Sozialabgaben. Den Rest muss, wie in den meisten Fällen das Jobcenter übernehmen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Beantworten Sie diese Frage, damit wir maschinelle Hackerangriffe ausschließen können.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.