Spende für Freitag, den 13.

Am Freitag, den 13. stößt die aktion./.arbeitsunrecht bundesweite Aktionen an: gegen schikanöse Arbeitgeber und ihre Handlanger!

Aggressionsbereite Unternehmen können Millionen in ihre skrupellosen Dienstleister pumpen. Wir haben diese Mittel nicht.

Die arbeitende Bevölkerung hat dafür andere Möglichkeiten: Wir sind viele! Deshalb sollten wir zusammen legen.

Ihre Spende fließt direkt in die Vorbereitung und Durchführung von Aktionen.

Kaum eine Spende tut schikanösen Arbeitgebern und Anwälten des Schreckens so weh wie diese!


Empfänger: aktion ./. arbeitsunrecht e.V. | Stichwort: Freitag13
Bank: VR Bank Altenburger Land eG | IBAN: DE13830654080004816153

Da wir durch das Finanzamt Köln-Nord als gemeinnützig anerkannt sind, können Sie ihre Zuwendungen an uns von der Steuer absetzen.

Hier können Sie online spenden:

SEPA Lastschriftmandat: Hiermit ermächtige ich die aktion ./. arbeitsunrecht e.V., Luxemburger Str. 176, 50937 Köln, Zahlungen von o.g. Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von aktion ./. arbeitsunrecht e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.